Inkasso in Griechenland

Inkasso in Griechenland ist sicher nicht einfach. Sowohl das Land selbst als auch seine Wirtschaft haben jegliche Spur der finanziellen Glaubwürdigkeit verloren. Ein weiterer Aspekt, der die Angelegenheit kompliziert macht, ist der unterschiedliche kulturelle Hintergrund.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

1. Forderung eintreiben
2. Inkasso-auftrag / Übertragung Ihrer Forderung
3. Inkasso in Griechenland

Punkt 1: Außergerichtliches Inkasso
Punkt 2: Gerichtliches Inkasso

4. Pfändungsmaßnahmen
5. Verfahrensmöglichkeiten hinsichtlich eines Insolvenzverfahrens

1. FORDERUNGEN EINTREIBEN

Eine besonders effiziente Möglichkeit, Druck auf Ihren griechischen Debitor auszuüben ist , diesen anzurufen oder ihm eine Mahnung zu senden. Durch regelmäßige Kontaktaufnahme mit Ihrem Kunden wird dieser realisieren, dass Sie entschlossen sind, alles zu tun, damit Ihr Schuldner Ihre Forderung bezahlt. Sollten Sie keine Antwort von Ihrem Schuldner erhalten, dann können Sie Ihre Forderung zur Beitreibung an die Bierens Inkasso Advocaten übertragen.

2. INKASSO-AUFTRAG / ÜBERTRAGUNG IHRER FORDERUNG

Wenn Sie eine offene Forderung gegen einen griechischen Schuldner haben und alle Ihre Bemühungen diese einzutreiben erfolglos blieben, dann können Sie Ihre Forderung an die Bierens Inkasso Advocaten übertragen. Bierens verfügt über eine griechische Abteilung in unserem Amsterdamer Büro. Die Mitarbeiter der Kanzlei sprechen viele europäische Sprachen (inklusive Griechisch) fließend und sind gerne bereit, Ihnen mit Ihrer Forderung in Griechenland zu helfen. Sie beherrschen nicht allein die griechische Sprache perfekt, sondern kennen auch die kulturellen Unterschiede sowie die Besonderheiten bei Handelsbeziehungen mit Griechen und selbstverständlich auch die griechischen Gesetze und Regeln.

3. INKASSO IN GRIECHENLAND

Punkt 1: Außergerichtliches Inkasso

Während der außergerichtlichen Phase wird durch einen Rechtsanwalt von Bierens eine Mahnung an den Debitor versandt. Dieser Brief enthält eine detaillierte Aufstellung der offenen Forderung (inklusive Zinsen und Kosten). Sollten wir nach der dritten Mahnung und verschiedenen Telefonaten keine Zahlung erhalten, wird in Abstimmung mit Ihnen , ein gerichtliches Verfahren eingeleitet.

Vergleich

Sollte die Einleitung eines Gerichtsverfahrens vor dem zuständigen Richter nach vorausgehender Einschätzung höhere Kosten mit sich bringen und mehr Zeit benötigen, als der Abschluss eines Vergleiches mit der Gegenseite, dann ist ein Vergleich mit der Gegenseite eine gute Alternative, Ihre Forderung bezahlt zu bekommen. Die Vergleichsverhandlungen werden dann in der Form geführt, dass für Sie die beste Lösung verhandelt wird.

Punkt 2: Gerichtliches Inkasso

Das Urteil eines Richters ist ein effektives und kräftiges Instrument, um gegen den Debitor vorzugehen. Abhängig von der Frage, ob Ihre Forderung bestritten wird oder nicht, können wir gerichtliche Schritte, basierend auf der europäischen Gesetzgebung (beispielsweise durch einen europäischen Zahlungsbefehl) oder basierend auf den nationalen Rechtsvorschriften (jeweils in Abhängigkeit van Geltung des jeweiligen Rechts und Zuständigkeit des Gerichts) einleiten.

4. PFÄNDUNGSMAßNAHMEN

Sofern der Schuldner nach Vorlage eines Urteils gegen diesen die Forderung dennoch nicht begleicht, muss die gerichtliche Entscheidung in Taten umgesetzt werden. Bei der Vollstreckung des Urteils werden alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, eine Pfändung auf bewegliche und unbewegliche Güter des Schuldners auszubringen, angewandt.

5. VERFAHRENSMÖGLICHKEITEN HINSICHTLICH EINES INSOLVENZVERFAHRENS

Erst kürzlich wurde in Griechenland ein neues Gesetz eingeführt, das sogenannte Sanierungsverfahren. Das Hauptziel dieses neuen Verfahrens ist, das betroffene Unternehmen fortzuführen. So soll die Glaubwürdigkeit des Unternehmens wieder hergestellt werden, um im Anschluss daran zu einer Einigung mit den Gläubigern zu gelangen. Die Hauptkomponenten dieses Verfahren sind die Restrukturierung und die Liquidation des Unternehmens.
Griechische Unternehmen machen derzeit eine besonders schwere und finanziell risikovolle Zeit mit. Geduld und Respekt für diesen Einsatz ist ein guter Ansatz im Umgang mit dem Debitor und hilft, letztendlich die streitige Angelegenheit gütlich und mit Zahlung der offenen Forderung beizulegen.

6. WEITERE INFORMATIONEN ÜBER INKASSO IN GRIECHENLAND

Möchten Sie gerne nähere Informationen von unserem griechischen Rechtsanwalt über Inkasso oder gerichtliche Verfahren in Griechenland erhalten? Dann sind Sie bitte so freundlich und nehmen Kontakt mit unserem griechischen Team auf. Dies ist über

E-Mail: info@bierensrechtsanwaelte.de möglich oder rufen Sie uns unter +49 211 4976450 an.